Markt in Guatemala

Guatemala, Copán und El Salvador

Eine Gruppen- oder Privatreise durch Zentralamerika

Diese intensive Reise führt Sie durch Guatemala, Copán in Honduras und das kaum bekannte Nachbarland El Salvador. Auf der Reiseroute liegen der Atitlan-See, der Dschungel des Petén und der Cerro Verde NP, faszinierende Mayastätten wie Tikal und Copán, aber auch die Karibikküste und farbenprächtige Indiomärkte.

Guatemala, Copán und El Salvador   

Gruppen- oder Privatreise durch Guatemala, Honduras, El Salvador
Preis pro Person ab € 2.2887,- / CHF 3.176,- (zuzüglich der Flüge)
15 Tage ab/bis Guatemala Stadt


Inklusive Santana-Flexibilität

  • Als Gruppen- oder Privatreise buchbar
  • Reise auch mit Flügen buchbar
  • Reisebeginn auf Privatbasis jeden Sonntag

Höhepunkte

  • Antigua und Atitlán-See
  • Indiomarkt Chichicastenango
  • Mayastätten Tikal, Copán und Joya del Cerén
  • Rio Dulce und Livingston
  • Unbekanntes El Salvador

Ihre Reise - Guatemala, Copán und El Salvador

Von Guatemala Stadt aus bereisen Sie zuerst den Süden des Landes. Der Atitlán-See mit seinen umliegenden Vulkanen gilt als einer der imposantesten Lateinamerikas. Ebenso darf sich Antigua mit zu den schönsten Kolonialstädten und der Markt von Chichicastenango zu den farbenprächtigsten zählen. Im Anschluss an diese erste Runde fliegen Sie in das weiter nördlich gelegene Dschungelgebiet des Landes wo Sie die weltbekannten Mayastätte Tikal erwartet. Nun folgt eine interessante Überlandstrecke und Bootsfahrt bis nach Livingston, an der (nur wenige km breiten) Karibikküste Guatemalas. Hier leben die Garífuna, eine der wenigen Kulturen Guatemalas die nicht von den Mayas abstammen. Deren Kultur steht dann bei der nächsten Station aber wieder im Fokus – Copán im Nachbarland Honduras zählt zu den beeindruckendsten Bauwerken die von Mayas geschaffen wurden.

Auf der letzten Etappe der Tour überqueren Sie Grenze nach El Salvador und besuchen dort als erstes die Hauptstadt San Salvador. Es folgt eine kurze aber intensive Rundfahrt bei der Sie einen guten Eindruck von „Land und Leute“ erhalten werden. Mit auf dem Programm stehen u.a. das Kolonialstädtchen Suchioto, der Cerro Verde Nationalpark (mit Wanderung und Panoramablicken) und die Mayastätte Tazumal. Die letzte Nacht verbringen Sie dann nochmals in Guatemala Stadt, wo die Reise endet.

Reiseverlauf

  • 01.Tag: Anreise nach Guatemala Stadt   

    Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie erwartet und in Ihr Stadthotel gefahren.

    Gruppentermine 2017 / 2018 ab Guatemala Stadt
    Die Privatreise kann jeden Sonntag* gebucht werden

    • September: 10.
    • Oktober: 15.
    • November: 05., 19.
    • Dezember: 03.
    • Januar: 14.
    • Februar: 04., 18.
    • März: 04.
    • April: 01., 15.
    • Mai: 13.
    • Juli: 22.
    • August: 12.
    • September: 09.
    • Oktober: 14.

    Vorschau Herbst 2018

    • November: 18., 19.
    • Dezember: 02.

    *Hinweis zur Privatvariante: Der Termin richtet sich nach den Indiomärkten, die nicht täglich stattfinden. Gerne passen wir das Programm wunschgemäß an, falls für Sie ein anderer Termin günstiger sein sollte. Ebenso ist die Reise in besonderen Hotels (z.B. in Antigua und am Lago Atitlán) buchbar. Bitte fragen Sie uns.

  • 02.Tag: Guatemala Stadt, Stadtbesichtigung - Antigua   

    Nach dem Frühstück steht eine Stadtrundfahrt durch die im zentralen Hochland gelegene Hauptstadt des Landes auf dem Programm. Sie besuchen u.a. den „Plaza Central“ im historischen Zentrum sowie das Museum Popol Vuh das Ihnen einen interessanten Einblick in die Mayakultur des Landes geben wird. Anschließend fahren Sie durch das panoramareiche Hochland bis ins Panchoy Tal nach Antigua, wo Sie in zentraler Lage übernachten.

  • 03.Tag: Antigua, Stadtbesichtigung – Panajachel am Atitlán-See   

    Während einer ausführlichen Stadtbesichtigung lernen Sie alle Höhepunkte der bereits 1543 gegründeten ehemaligen Hauptstadt Zentralamerikas kennen. Das 1773 durch ein Erdbeben fast völlig zerstörte Antigua wurde in Teilen wieder aufgebaut und aufgrund seiner reichen kolonialen Vergangenheit von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie besuchen den Hauptplatz mit Kathedrale und Stadtverwaltung sowie eines der vielen Ordensklöster. Danach schließt sich der Besuch einer Kaffee-Finca an. Am Nachmittag erfolgt die Weiterfahrt durch das Hochland an den wunderschönen Atitlán-See, wo Sie im kleinen Ort Panajachel zweimal in einem Hotel, direkt am See gelegen, übernachten. Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine märchenhafte Atmosphäre. Genießen Sie diese bei einem Abendbummel am See und im farbenprächtigen und belebten Ort.

  • 04.Tag: Panajachel, Ausflug nach Santiago de Atitlán und San Antonio   

    Vormittags fahren Sie per Boot auf die gegenüberliegende Seite des Sees nach Santiago de Atitlán. Das Dorf blickt auf eine jahrhundertealte Maya-Vergangenheit zurück. Trotz des Einzugs des Tourismus spiegelt sich diese Vergangenheit noch heute in Tradition, Lebensweise und natürlich auch in dem Leben auf den Straßen und Märkten wieder. Sie fahren weiter nach San Antonio Palopó, das für seine Textilherstellung bekannt ist. Bis heute nutzen die Frauen den traditionellen Hüftwebstuhl, während die Männer die breiten Schussfäden auf den fußbetriebenen Webstühlen herstellen, die von den Spaniern während der Kolonialzeit eingeführt wurden. Am Spätnachmittag Rückkehr nach Panajachel.

  • 05.Tag: Panajachel - Chichicastenango (Marktbesuch) - Quetzaltenango   

    Nach einem zeitigen Frühstück geht es heute nach Chichicastenango, zum schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindianer mit seinen typischen Stoffen und Schnitzarbeiten. Sie besuchen ebenfalls die über 400 Jahre alte Kirche von Santo Tomás, in der katholische und alte Maya-Riten zu einem mystischen Synkretismus verschmelzen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Quetzaltenango und übernachten dort im kolonialen Zentrum der Stadt.

  • 06.Tag: Quetzaltenango – Almolonga (Marktbesuch) - Zunil - Guatemala Stadt   

    Am Vormittag besuchen Sie die Ortschaft Almolonga, bekannt für feine Webarbeiten und den größten Gemüsemarkt Guatemalas. Danach ist es nicht weit bis Zunil, wunderschön in einem Tal gelegen, das von steilen Hängen eingerahmt ist und vom Vulkan Santa Maria überragt wird. Anschließend fahren Sie in die Ortschaft San Francisco El Alto, Guatemalas Hochburg für Textilien und besuchen dort den Markt. Genießen Sie einen beeindruckenden Panoramablick, welcher bis in das 17 km entfernte Quetzaltenango und die dahinter gelegenen Vulkane Santa Maria (3.771 m) und Chicabal (2.900 m) reicht. Auf der Rückfahrt nach Guatemala Stadt besuchen Sie noch die in den Farben der Maya-Mythologie bemalte Kirche von San Andrés Xecúl. Übernachtung in Guatemala Stadt.

  • 07.Tag: Guatemala Stadt - Tikal - Flores   

    Heute werden Sie sehr zeitig vom Hotel abgeholt, um einen frühen Flug nach Flores, der Hauptstadt Regierungsbezirkes El Petén, zu erreichen. Im Petén befindet sich der Tieflanddschungel Guatemalas. Keinesfalls sollten Sie bei diesem Flug ein Nickerchen einlegen! Viel zu interessant und atemberaubend ist die Landschaft, die sich unter Ihnen erstreckt. In Flores angekommen holen Sie Ihr Frühstück nach, bevor Sie der Bus zu der berühmten Mayastätte Tikal bringt, die sich inmitten des tropischen Regenwaldes des Petén befindet. Dieses archäologische Juwel zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Maya-Stätten, ehemaliges Zentrum für über 100.000 Maya. Nach Meinung der Archäologen lag die Blütezeit Tikals zwischen 100 - 900 n. Chr. Das einstige Stadtgebiet soll eine Fläche von etwa 125 qkm umfasst haben, allein auf dem heutigen Ausgrabungsgebiet von 16 qkm finden sich über 3.000 Strukturen! Nach einer Führung durch die interessantesten Teile der Anlage, wie Komplex “Q”, Nord- und Zentralakropolis, Zentralplatz, Tempel IV und “Mundo Perdido” kehren Sie zum Mittagessen ein. Nach dieser erholsamen Pause besichtigen Sie noch das Sylvanus G. Morley Museum und fahren dann nach Flores zurück, wo Sie übernachten werden (M).

  • 08.Tag: Flores - Rio Dulce - Livingston   

    08.Tag: Flores - Rio Dulce - Livingston

    Heute fahren Sie zum Rio Dulce und dann weiter per Boot auf dem gleichnamigen wunderschönen Dschungelfluss. Auf dem Weg besuchen Sie die alte spanische Festung Fuerte San Felipe, das an der Mündung des Izabal Sees zum Río Dulce liegt. Auf der Bootsfahrt zur kleinen karibischen Siedlung nach Livingston werden Sie ausgedehnte Seerosenfelder und riesige Mangrovenwälder sehen und durch einen engen Canyon schlüpfen. Der Ort ist kulturelles Zentrum der Garifunas, eine der wenigen Kulturen in Guatemala, die nicht von den Mayas abstammt. Die UNESCO nahm die Garifuna-Kultur im Jahre 2008 aufgrund ihrer Einzigartigkeit in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit auf. Sie übernachten heute in Livingston, wo Sie sich in eine andere Welt versetzt fühlen werden, in einem Hotel direkt am Fluss und am karibischen Meer.

  • 09.Tag: Livingston - Quiriguá - Copán (Honduras)   

    Sie fahren im Boot zurück nach Rio Dulce und von dort weiter per Fahrzeug nach Quiriguá, einer inmitten riesiger Bananenplantagen liegenden Mayastätte, die insbesondere durch die Vielzahl und Schönheit ihrer riesigen Stelen bekannt ist. Nach dieser beeindruckenden Besichtigung geht es durch fast unberührt gebliebene und abwechslungsreiche Landschaften über die honduranische Grenze in das kleine Städtchen Copán Ruinas, wo Sie in unmittelbarer Umgebung der Ausgrabungen übernachten werden.

  • 10.Tag: Besichtigung von Copán   

    Der größte Teil des Tages bleibt dem Besuch der riesigen Mayastätte Copán vorbehalten. Sie zählt zu den berühmtesten der Mayawelt und gilt als die "Steinmetzwerkstatt" der Mayas, gibt es doch nirgends sonst derart ausgefeilte Steinbearbeitungen wie hier beispielsweise an der weltberühmten "Glyphentreppe". Anschließend steht der Besuch des nicht minder faszinierenden Museums auf dem Programm, das der Ausgrabungsstätte angegliedert ist.

  • 11.Tag: Copán - Joya del Cerén - San Salvador (El Salvador)   

    Am Morgen Abfahrt zunächst zur Grenze von El Salvador. Nach Erledigung der Grenzformalitäten besuchen Sie die archäologische Ausgrabungsstätte „Joya del Cerén“, die erst 1975 zufällig entdeckt wurde und seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sie gilt trotz ihres geringen Ausmaßes als eine der wichtigsten archäologischen Stätten Mittelamerikas, weil sie im Gegensatz zu den anderen Mayaruinen der Region das tägliche Leben des einfachen Volkes zeigt. Sie wird auch als amerikanisches Pompeji bezeichnet, da ein präkolumbisches Dorf der Maya unter Schichten von Vulkanasche erstaunlich gut erhalten blieb. Nach diesem spannenden Einblick in den Alltag der alten Mayas Weiterfahrt in die Hauptstadt San Salvador, wo Sie heute übernachten.

  • 12.Tag: San Salvador, Stadtbesichtigung - Ilobasco - Suchitoto   

    Heute Vormittag Stadtrundfahrt durch San Salvador. Zunächst fahren Sie in das historische Zentrum der Stadt, wo Sie die Kathedrale mit ihrer beeindruckenden Mosaik-Fassade besichtigen. Von der Plaza „Gerardo Barrios“ aus blicken Sie auf den Nationalpalast sowie das Nationaltheater. Anschließend besuchen Sie die Kirche „El Rosario“, die sich mit ihrem ungewöhnlichen Baustil und eigentümlichen Atmosphäre von anderen Kirchen abhebt. Die bunten Glasfenster lassen das Innere der Kirche in den schillernden Farben des Regenbogens erscheinen.

    Nach diesen aufschlussreichen Impressionen Weiterfahrt nach Suchitoto. Auf dem Weg dorthin machen Sie einen Halt, um die Stadt Ilobasco kennen zu lernen. Bestaunen Sie die Töpferarbeiten, die hier in den unterschiedlichsten Formen und Modellen in den Läden ausgestellt werden. Ausklingen lassen Sie den Tag mit einem Spaziergang in dem Kolonialstädtchen Suchitoto, um einen Eindruck der hiesigen Architektur, Kunst und Kultur zu bekommen.

  • 13.Tag: Suchitoto - Cerro Verde NP - Tazumal - Apaneca   

    Der heutige Tag startet mit einer Fahrt zum Nationalpark Cerro Verde. Dort unternehmen Sie eine kurze Wanderung mit atemberaubenden Blicken auf die Vulkane Izalco und Santa Ana sowie zum Coatepeque See. Es folgt ein kurzer Besuch der zweitgrößten Stadt des Landes, Santa Ana mit seinem attraktiven Hauptplatz, der neugotischen Kirche und dem Rathaus.

    Auf der Weiterfahrt Halt an der präkolumbischen Mayastätte Tazumal, wo Sie die wichtigsten Ruinen und die höchste Pyramide Salvadors bewundern können. Nach der Besichtigung geht es nach Apaneca, der zweithöchsten Stadt (1.450 m) des Landes. In der Sprache Nahuatl bedeutet der Name „Fluss der Winde“. Sie ist bekannt für ihre Kopfsteinpflaster, dem angenehm kühlen Klima und einer freundlichen Atmosphäre.

  • 14.Tag: Apaneca - Juayúna - Guatemala Stadt   

    Nach dem Frühstück fahren Sie von Apaneca aus entlang der landschaftlich schönen „Ruta de las Flores“. Unterwegs sind kurze Besichtigungen der malerischen Ortschaften Nahuizalco und Salcoatitán geplant. Nach der Erkundung der mit zahlreichen Kaffee-Fincas besiedelten Region, halten Sie im Dorf Juayúa, das übersetzt „Fluss der purpurnen Orchideen“ heißt. Hier besuchen Sie den Hauptplatz mit seinen vielen Ständen - nutzen Sie die Gelegenheit, die Spezialitäten und typischen Mahlzeiten von El Salvador zu probieren! Nach dieser Stärkung und zahlreichen lebendigen Eindrücken der Menschen und Kultur der Region Weiterfahrt nach Concepción de Ataco, wo Sie die Kirche der „Unbefleckten Empfängnis“ einen kurzen Besuch abstatten. Anschließend Fahrt zur Grenze „Las Chinamas“ und von dort aus zurück nach Guatemala Stadt, wo Sie nochmals übernachten werden.

  • 15.Tag: Rückreise ab Guatemala-Stadt (Besteigung Vulkan Pacaya)   

    Falls Sie erst gegen Abend weiterreisen, besteht heute Vormittag - bei vorheriger Buchung - die Möglichkeit zur Besteigung des Vulkans Pacaya, siehe „Verlängerungen & Ausflüge“.

    Mit dem Transfer zum Flughafen endet diese Reise durch Vergangenheit und Gegenwart dieses besonders stark indianisch geprägten Landes oder Sie beginnen ein Anschlussprogramm.

Leistungen

  • Eingeschlossene Leistungen
    • Übernachtungen in den erwähnten Hotels/Lodges
    • Tägliches Frühstück sowie
      M=Mittagessen
    • Rundreise mit deutschsprechender Reiseleitung
    • Inlandsflug Guatemala Stadt - Flores
    • Sicherungsschein gemäß Reisegesetz

    Nicht im Preis eingeschlossen

    • Internationale Flüge
    • Nicht erwähnte Mahlzeiten und sonstige Leistungen
    • Grenz- und Flughafengebühren (derzeit ca. US$ 8,- p.P.)
    • Reiseversicherungen
    • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Hinweise zu den Flügen

    Bei dieser Reise sind keine internationalen Flüge eingeschlossen, Anreise in eigener Regie oder zusätzlich über uns.

    Ihr Flug zur Reise - bei uns mit der Fluggesellschaft Ihrer Wahl, ab allen Flughäfen und zu den besten Preisen. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für Flüge ab allen deutschen und europäischen Flughäfen. Wir haben Zugriff auf alle Sondertarife - auch auf spezielle Veranstalterkonditionen - und können Ihnen daher den für Sie am besten geeigneten Flug zu tagesaktuellen Preisen anbieten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, unser Angebot folgt schnellstmöglich.

  • Ihre Hotels bei dieser Reise

    Bei dieser Reise sind Sie in gut gelegenen, empfehlenswerten Hotels und Lodges der Mittelklasse (meist 3*) untergebracht.

    Eingeschlossene Hotels bei dieser Reise

    • Guatemala Stadt, Hotel Holiday Inn
    • Antigua, Hotel Los Farolas
    • Panajachel, Porta Hotel del Lago
    • Quetzaltenango, Pension Bonifaz
    • Flores/Santa Elena, Hotel Casona del Lago
    • Livingston, Villa Caribe
    • Copán Ruinas, Hotel Marina Copán
    • San Salvador, Hotel Mirador Plaza
    • Suchioto, Hotel El Tejado
    • Apaneca, Finca Santa Leticia

    Alle Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit/Änderung.

  • Wichtige Hinweise zu Ihren Transfers und Ausflügen

    Die Rundreise findet in einer kleinen Gruppe mit deutschsprechender Reiseleitung statt.

    • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
    • Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen (ab 01.11.17 16 Personen)

    Bei der Privatvariante sind Sie mit Ihrem privaten, deutschsprechenden Reiseleiter unterwegs.

    In jedem Fall werden Sie vor Ort durchgehend von unserer Partneragentur in Guatemala betreut, die für Sie u.a. auch die Inlandsflüge bucht.

    Ihre persönliche Gruppenreise: Gerne organisieren wir diese - oder ähnliche Reisen - auch für kleinere und größere Gruppen zu Ihrem Wunschtermin. Auf Anfrage erhalten Sie ein entsprechendes Angebot.

Preise

Hier finden Sie unsere aktuelle Preisliste. Abhängig von Teilnehmerzahl, Reiseart, Buchung inkl. Flug/ohne Flug und Hotelkategorie (sofern diese Optionen bestehen) haben wir für Sie mehrere Varianten kalkuliert.

 PDF-Preisliste ansehen | drucken

Verlängerungen & Ausflüge

  • Fakultative Ausflüge   

    Machen Sie die Reise zu Ihrem persönlichen Erlebnis. Nachfolgend unsere Ausflugsempfehlung, den Sie bei Interesse noch in Ihr Programm mit aufnehmen können, siehe auch Preise.

    Guatemala Stadt, Ausflug zur Besteigung Vulkan Pacaya
    Am Nachmittag Abfahrt von Guatemala Stadt vorbei an Kaffee- und Pacaya-Plantagen. Die Pacaya-Palme ist eine Palmenart, deren Blüten als Salat oder Gemüse verzehrt werden, die aber ebenfalls dem Vulkan seinen Namen gegeben haben. Über San Vicente Pacaya gelangen Sie zur Abmarschstelle. In etwa zwei Stunden steigen Sie zuerst durch Eichen- und Pinienwälder zum aktiven Kegel und weiter bis zum Gipfel, wenn das Wetter sowie die vulkanischen Aktivitäten es erlauben. Sie laufen über frisches Lavageröll und bei guter Sicht können Sie bis zur Pazifikküste blicken. Gegen Abend sind Sie wieder zurück im Hotel in Guatemala Stadt.

    Hinweise:
    Dieser Ausflug kann am letzten Tag Ihrer Reise noch mitgebucht werden.

    Dieser Ausflug unterliegt den aktuellen Wetterbedingungen und Vulkanaktivitäten. Die Durchführung bzw. die Besteigung des Gipfels kann daher nicht garantiert werden.

  • Individuelle Verlängerungsprogramme - auf Anfrage   

    Für diese Reise empfehlen wir Ihnen keine speziellen Verlängerungsprogramme. Falls Sie über mehr Zeit verfügen und die Reise noch ausdehnen möchten, so planen wir für Sie passende Zusatztage/Programme nach Wunsch mit ein und machen Ihnen ein entsprechendes Angebot. Bitte fragen Sie uns, wir beraten Sie hierzu gerne.

R+V Versicherungen

Ihre Reise und der Reisepreis sind zu 100% abgesichert.
Mit uns reisen Sie sicher hin und auch wieder zurück. Garantiert.