Palenque in Mexiko

Mexiko Intensiv

Eine Kleingruppen- oder Privatreise durch Mexiko

Mexiko für alle Naturfreunde und Kulturbegeisterte! Diese intensive und äußerst abwechslungsreiche Erlebnisreise (mit einfachen Wanderungen und Besichtigungen auch abseits der bekannten Routen) führt durch faszinierende Landschaften, zu antiken Ausgrabungsstätten, in ehemalige Kolonialstädte und zu herrlichen Stränden.

Mexiko Intensiv  

Kleingruppen- oder Privatreise durch Mexiko
Preis pro Person ab € 2.148,- / CHF 2.535,- (zuzüglich der Flüge)
19 Tage ab Mexiko Stadt bis Cancún


Inklusive Santana-Flexibilität

  • Als Gruppen- oder Privatreise buchbar
  • Reise auch mit Flügen buchbar
  • Reisebeginn auf Privatbasis täglich
  • Badeverlängerung möglich

Höhepunkte

  • Kleine Gruppe, intensives Erlebnis
  • Einfache Wanderungen
  • Hotels im Kolonialstil
  • Mayastätten Yaxchilan, Calakmul, Palenque
  • Karibikküste

Empfohlene Verlängerungen

  • Badehotel nach Wunsch

Ihre Reise - Mexiko Intensiv

Ein großartiges Erlebnis für jeden Natur- und Kulturinteressierten ist diese dreiwöchige, deutschsprachig begleitete Reise, die Sie wahlweise in einer kleinen Gruppe oder noch intensiver mit Ihrem privaten Reiseleiter unternehmen können.

Von Mexiko Stadt aus führt die Reise durch das weitgehend indianisch geprägte zentrale Hochland bis zur türkisblauen Karibikküste. Neben bekannten Zielen wie Oaxaca, Palenque, Uxmal und Chichén Itzá entdecken Sie auch weniger besuchte Gegenden wie die Vulkanregion um Puebla oder die sensationellen archäologischen Stätten Bonampak, Yaxchilan und Calakmul. Kleine, für jedermann zu bewältigende Wanderungen zeigen Ihnen zudem Mexiko und seine gastfreundlichen Bewohner auf intensive Art und Weise.

Anschließend planen wir für Sie gerne noch einen Badeaufenthalt an der Karibikküste mit ein.

Reiseverlauf

  • 01.Tag: Anreise nach Mexiko Stadt   

    Sie werden am Flughafen erwartet und in Ihr zentral gelegenes Hotel gebracht.

    Gruppentermine 2018 / 2019 ab Mexiko Stadt
    Die Privatreise kann täglich gebucht werden

    • Juli: 17.
    • Oktober: 09., 16., 23.
    • November: 06., 13.
    • Januar 22.
    • Februar: 05., 19., 26
    • März: 12., 26.
    • April 16., 30.

    Vorschau Sommer/Herbst 2019

    • Juli: 16.
    • Oktober: 15., 22.
    • November: 05., 12.
    • Dezember: 03.
  • 02.Tag: Mexiko Stadt, große Stadtbesichtigung mit Xochimilco   

    Heute lernen Sie einer der größten Metropolen der Welt ausführlich kennen. Nach dem Frühstück erkunden Sie zuerst das historische Zentrum. Anschließend fahren Sie zum berühmten Anthropologischen Museum, wo Sie während einer ausführlichen Besichtigungstour einen ersten Einblick in die vielfältigen Kulturen des Landes erhalten. Weiter geht es nach San Angel mit seinen Kunsthandwerkern und malerischen Kolonialhäusern, wohl einem der schönsten Gegenden der Stadt. Zum Abschluss dieses Ganztagesausflugs erreichen Sie die schwimmenden Gärten von Xochimilco. Auf bunt geschmückten und bemalten Booten gondeln Sie durch einige der weit verzweigten Kanäle, die insgesamt über 150 Kilometer lang sind und einem Labyrinth gleichen. Ab dem Januar 2019 besuchen Sie zusätzlich noch das Dolores Olmedo Museum mit Werken von Diego Rivera und Frida Kahlo.

  • 03.Tag: Mexiko Stadt - Teotihuacan - Puebla   

    Der heutige Tag beginnt mit der Besichtigung der Basilica de Guadalupe. Die Kirche bietet Platz für 20.000 Gläubige und ist der bedeutendste Wallfahrtsort Lateinamerikas. Sie ist der Jungfrau von Guadalupe geweiht, einer der wichtigsten Schutzheiligen Mexikos. Anschließend verlassen Sie die Stadt Richtung Teotihuacan. In der von Bergen umgebenen Hochebene tauchen die Pyramiden der Sonne und des Mondes wie natürliche Anhöhen auf. Teotihuacan wurde 1988 von der UNESCO in die Liste der besonders schützenswerten Kulturgüter aufgenommen. Zwischen 250 v.Chr. und 700 n.Chr. erbaut, wohnten zur Zeit ihrer Blüte bis zu 250.000 Menschen in rund 2.300 Wohnkomplexen. Am Nachmittag verlassen Sie Mexiko Stadt und fahren weiter nach Puebla.

  • 04.Tag: Puebla, Wanderung und Stadtbesichtigung   

    Die beiden riesigen Vulkane Popocatépetl 5.452m ("rauchender Berg") und Iztaccihuatl 5.230m ("schlafende Frau") beherrschen das Panorama, bis Sie den Vulkan La Malinche (4.461m) erreicht haben. Vom gleichnamigen Ort aus beginnt die erste Wanderung der Reise auf einer Höhe von 3.100 m. Die fast alpinen Züge mit den höchstgelegenen Pinienwäldern der Erde beeindrucken ebenso wie die endemische Vulkan-Fauna und die Panorama-Ausblicke auf die Senken von Huamantla und Apizanco. Auf der etwa dreistündigen Wanderung werden bis zu 350 Höhenmeter überbrückt. Am Nachmittag fahren Sie nach Puebla, um die koloniale Altstadt zu besichtigen. Die Architektur dieser Stadt wird vor allem durch die farbenprächtigen Talavera-Kacheln bestimmt, die mit immer neuen Designs auch heute noch begeistern. Dabei sollten Sie unbedingt eine Spezialität der regionalen Küche probieren. Von Nonnen vor unzähligen Dekaden zum bischöflichen Besuch kreiert, ist die dickflüssige Schokoladensauce "mole poblano" eine Köstlichkeit aus unzähligen Gewürzen, Kräutern und Schokolade.

  • 05.Tag: Puebla - Zapotitlán (Wanderung) - Oaxaca   

    Nach dem Frühstück brechen Sie auf in Richtung Oaxaca. Ihr erster Stopp ist heute im Kakteen-Biosphären Reservat Zapotitlán, wo Sie eine Wanderung unternehmen und anschließend zu Mittag essen. Derart gestärkt fahren Sie über die Höhen der Sierra zur Kolonialstadt Oaxaca. Dort lernen Sie während eines Rundgangs die kolonialen Bauten dieser wunderschönen Altstadt kennen. Sie wohnen heute inmitten der Altstadt in einem ehemaligen Herrenhaus (M).

  • 06.Tag: Oaxaca, Stadtbesichtigung und Ausflug Monte Alban   

    Heute besuchen Sie zunächst den mächtigen Monte Alban. Sie werden an diesem Morgen mit die ersten Besucher sein. Die ehemalige Hauptstadt der Zapoteken erstreckt sich auf einem künstlich abgeflachten Bergrücken. Der Blick über die Ruinen des Ballspielplatzes, die Reliefs der „Danzantes“, über die Tempel und Paläste Oaxaca und das umliegende Land ist einfach grandios. Nach dem Besuch des Regionalmuseums besichtigen Sie das Zentrum Oaxacas. Die Altstadt wird beherrscht von der prachtvollen Kirche Santo Domingo und denn umliegenden wunderschönen und sehr romantisch angelegten Gässchen. Lassen Sie sich bezaubern von der Farbenvielfalt dieser Stadt und von ihren Menschen.

  • 07.Tag: Oaxaca, Ausflug Tule/Mitla und Wanderung   

    Zwischen Oaxaca und Mitla besichtigen Sie den über 2.000 Jahre alten Ahuehuete-Baum, der heute einen Umfang von gewaltigen 59 m hat. Der nächste Programmpunkt ist der Besuch der archäologischen Stätte Mitla. Die genaue Bedeutung des "Ortes der Toten", das religiöse Zentrum der Zapoteken, ist bis heute nicht geklärt. Heute besticht die Umgebung Mitlas mit den pittoresken kleinen Märkten, die insbesondere Webarbeiten anbieten. Nach einem typisch zapotekischen Mittagessen führt Sie ein Mitarbeiter einer lokalen Kooperative durch den Nationalpark Benito Juárez. Auf schmalen Pfaden wandern Sie durch dichte Kiefer- und Eichenwälder mit guten Chancen, die endemische Vogelwelt, darunter auch den Trogon Mexicano, einen der farbenprächtigsten Vögel der Welt, zu entdecken. Je weiter hinauf der Weg führt, umso freier wird der Blick auf die Gipfel und Täler der Sierra Madre Oriental und bei gutem Wetter erblickt man sogar den 5.610 m hohen Pico de Orizaba, den höchsten Berg Mexikos (M).

  • 08.Tag: Oaxaca - Playa Cangrejo - Tehuantepec   

    Heute steht die längste Tagesetappe auf dem Programm, jedoch ist die Fahrt derart abwechslungsreich, dass keine Langeweile aufkommt. Landschaftlich gehört Chiapas zu den schönsten Bundesstaaten Mexikos. Langsam ändert sich das Klima und die Umgebung wechselt ins Subtropische. Gegen Mittag machen Sie einen Abstecher an die Pazifikküste nach Playa Cangrejo um frische Meeresluft zu schnuppern und um in einem Spezialitätenrestaurant die Meeresfrüchte zu genießen (Mittagessen nicht im Preis eingeschlossen). Schließlich erreichen Sie Tehuantepec. Dort haben Sie nach dem Bezug Ihres zentral gelegenen Hotels die Gelegenheit, die Altstadt auf eigene Faust zu erkunden.

  • 09.Tag: Tehuantepec - Sumidero Schlucht - San Cristóbal de las Casas   

    Nach dem Frühstück starten Sie zu einer Bootsfahrt durch den berühmten Sumidero Canyon. Die Fahrt führt durch die tief eingeschnittene Schlucht des Rio Grijalva, der mit seinen steilen, bis zu 1.000 m in die Höhe aufragenden Wänden an nordische Fjorde erinnert. Hohe Wasserfälle mit üppig wuchernden Farnen und Moosen überraschen den Betrachter. Viele exotische Tiere wie Mini-Alligatoren, Tukane, Pelikane und Reiher leben im Sumidero Nationalpark. Nach diesem eindrucksvollen Ausflug fahren Sie durch das Bergland von Chiapas nach San Cristóbal de las Casas. Auf einer Höhe von 2.783 m wartet hier nicht nur ein angenehm kühles Klima, sondern auch eine malerische altspanische Kolonialstadt auf Sie.

  • 10.Tag: San Cristóbal, Stadtbesichtigung und Wanderung   

    Nach dem Frühstück führt Sie Ihr Guide zu allen Höhepunkten dieser prächtigen Kolonialstadt. Sie besuchen nicht nur die hochbarocke „Iglesia del Convento Santo Domingo“, sondern werden auch von den eleganten Herrenhäusern, den Patios und Plätzen begeistert sein. Danach erkunden Sie das nahe Umland der Stadt. Zunächst besuchen Sie einen kleinen Naturpark mit weitgehend erhaltenem Regenwald und lernen auf einer kurzen Wanderung Fauna und Flora der Chiapas-Region näher kennen. Anschließend fahren Sie in das Tal von Zinacantán in der Bergwelt der Sierra Madre, das durch seine Kunsthandwerker und die dort lebenden Chiapas-Indigenas bekannt ist. Die Region ist sehr fruchtbar und eine etwa zweistündige Wanderung führt Sie an Feldern mit Gewürzen, Zitruspflanzen, Blumen und Kürbisgewächsen vorbei zum Zentrum der kleinen Ortschaft Zinacantán.

  • 11.Tag: San Cristóbal - Palenque, Besuch der Mayastätte   

    Die wohl schönste Ruinenstadt der Maya liegt inmitten des tropischen Urwalds von Chiapas und wartet auf Sie mit all ihren Abenteuern und sagenhaften Erzählungen. Auf dem Weg nach Palenque fahren Sie durch tropischen Regenwald mit Schlingpflanzen und wilden Orchideen.

    Nach der Ankunft in Palenque erwartet Sie mit dem Besuch der Stätte ein ganz besonders Erlebnis. Im 7. und 8. Jahrhundert erreichte Palenque seine volle Blüte und alle heute noch zu sehenden Gebäude stammen aus dieser Periode. Die Höhepunkte dieser wunderbar gelegenen Anlage sind der Palacio mit seinem charakteristischen Turm, geschmückt mit Stein- und Stuckreliefs und der „Tempel der Inschriften“. Ebenso beeindruckend sind der Sonnentempel und auch der Nordtempel mit den Stuckresten und den Kriegsszenen oder die mitten im Dschungel gelegene Grabstätte von Pacals Frau Ahpo-Hel. Anschließend unternehmen Sie noch eine kurze Dschungelwanderung zum Tempel Olvidado und übernachten dann unweit der archäologischen Stätte.

  • 12.Tag: Palenque, Ausflug Yaxchilán   

    Der heutige Tagesausflug bringt Sie in den faszinierenden Regenwald der Lacandonen. Zunächst fahren Sie zur Ruinenstätte Yaxchilán und bereits die Anreise durch dichten Urwald ist ein Höhepunkt für sich. Die Ausgrabungsstätte liegt am Usumacinta-Fluss mitten im Urwald und direkt an der Grenze zu Guatemala. Nach einer etwa einstündigen Bootsfahrt erreichen Sie die Ruinenstätte. Yaxchilán, die "Stadt der grünen Steine", wie sie auch genannt wird, gehört zu den faszinierendsten archäologischen Stätten der Maya-Welt. Die „Große Akropolis“, der Palast des Königs, die Stelen, Reliefs und Skulpturen inmitten einer begeisternden Dschungellandschaft lassen diesen Ausflug zu einem Höhepunkt werden. Auf dem Rückweg legen Sie noch einen Stopp an den subtropischen Wasserfällen von Roberto Barrios ein.

    Hinweis: Bei Reisebeginn 2017 besuchen Sie heute noch die Ruinenstätte von Bonampak, dafür entfällt der Stopp in Roberto Barrios.

  • 13.Tag: Palenque - Chicanna   

    Nach dem Frühstück geht es weiter durch den südlichen Teil der Yucatán Halbinsel nach Chicanna Becán, einer relativ unbekannten aber interessanten Ausgrabungsstätte. Nach der Besichtigung erreichen Sie bald das nahe gelegene Ecovillage, Ihrem heutigen Übernachtungsziel inmitten einer üppig grünen Landschaft.

  • 14.Tag: Chicanna, Ausflug nach Calakmul   

    Die alte Maya-Stadt Calakmul im Südosten des Bundesstaats Campeche liegt im gleichnamigen Biosphären-Reservat an der Grenze zu Guatemala und ist einfach spektakulär. Schon am frühen Morgen brechen Sie auf, um auf einer Strecke durch dichten tropischen Regenwald die Ruinen zu erreichen. Überwuchert von Urwald haben die meisten Überreste der archäologischen Stätte ihre Geheimnisse noch nicht preisgegeben. Brüllaffen, Tukane, Papageien und viele andere Tiere verzaubern den Besucher mit Ihrem exotischen Konzert. Die Ruinenstätte liegt inmitten eines der beiden großen Naturreservate Yucatáns, der Calakmul Biosphere Reserve. Erst im Jahre 1931 entdeckt, findet man in Calakmul auf über 100 km² fast 6.500 Strukturen, die im Zeitraum von mehr als 1.000 Jahren erbaut wurden. Sie werden eine oder mehrere der Pyramiden besteigen, um von hier aus den herrlichen Rundblick über das mitten im Urwald gelegene Areal zu genießen. Nach einer ausführlichen Wanderung durch die Ruinenstadt kehren Sie nach Chicanna zurück.

  • 15.Tag: Chicanna - Edzná - Campeche   

    Nach dem Frühstück fahren Sie weiter durch die Halbinsel Yucatán bis zur Ausgrabungsstätte von Edzná. Das ausgeklügelte Bewässerungssystem, die außergewöhnliche „Palastpyramide“ der Puuc-Architektur und die herrliche Aussicht auf den Landstrich den Petén machen diesen Besuch zu einem Erlebnis. Am Nachmittag werden Sie Campeche erreichen. Heute zählt die ehemalige Bastion gegen die Seeräuberei zu den schönsten Festungsstädten Mexikos. Nach der Besichtigung der Altstadt mit seinen liebevoll restaurierten Herrenhäusern, der Kathedrale und dem Zocalo beziehen Sie Ihr zentral gelegenes Hotel.

  • 16.Tag: Campeche - Uxmal - Mérida - Valladolid   

    Heute geht es weiter nach Uxmal und Sie tauchen dort in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein. Hier erleben Sie den Puuc-Stil in einer der interessantesten Ruinenanlagen der Welt. Diese Ausgrabungsstätte zeichnet sich durch einen überaus reichen und plastischen Fassadenschmuck aus. Bemerkenswert ist die überaus steile Pyramide des Wahrsagers und der Gouverneurspalast, beide eingebettet in die grüne Urwaldlandschaft Yucatáns.

    Anschließend Weiterfahrt in die koloniale Hauptstadt von Yucatán, Mérida. 1542 von den Spaniern gegründet, ist die „Weiße Stadt“ bis zum heutigen Tag das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Yucatáns. Die Stadt beeindruckt mit kolonialem Charme, engen Straßen und herrlichen Barockbauten. Überall in der Stadt ist der Einfluss Spaniens und Frankreichs spürbar. So dienten beispielsweise die Champs-Elysees als Vorbild für den Boulevard Paseo de Montejo. Schließlich verlassen Sie Mérida und erreichen am Abend Ihr Hotel in der kolonialen Altstadt von Valladolid.

  • 17.Tag: Valladolid, Ausflug Chichén Itzá und Besuch einer Cenote   

    Nach dem Frühstück wartet mit Chichén Itzá ein ausgedehntes archäologisches Kleinod auf Sie. Das imposanteste Bauwerk ist sicher der Tempel des Kukulkan, aber auch das Observatorium, der Ballspielplatz, der „Tempel der Krieger“ oder der „Tempel der Nonnen“ sind weitere Höhepunkte. Am Nachmittag verlassen Sie die archäologische Zone und fahren zu einer nahe gelegenen "Cenote", einem mit Süßwasser gefüllten Kalksteinbecken. Heute weiß man, dass viele der Cenoten auf Yucatán mit dem vermutlich größten zusammenhängenden Höhlensystem der Welt in Verbindung stehen, das sich unter dem Boden der Halbinsel über eine Gesamtlänge von 133 km erstreckt. Daher betrachteten die Maya die Höhlen als Eingänge zur Unterwelt und nutzten sie als religiöse Opferstätten.

  • 18.Tag: Valladolid - Tulum - Playa del Carmen   

    Sie nehmen die letzte Etappe in Angriff und fahren zur Karibikküste, dem „Ende des Regenbogens“. So nannten die Maya dieses herrliche Fleckchen Erde, eines der schönsten tropischen Paradiese ganz Amerikas. Der letzte Ausflug bringt Sie zur Maya-Felsenfestung Tulum, direkt am türkisblauen Wasser der Karibik gelegen. Auf einer kurzen Wanderung erkunden Sie die faszinierende Stätte, unvergleichlich schön auf einer Landspitze umgeben von kristallklarem Wasser gelegen. Anschließend werden Sie in Ihr Hotel in Playa del Carmen gefahren, wo Sie den letzten Abend verbringen werden.

    Tipp für Badeferien: Verlängern Sie an einem der herrlichen Strände der Karibik. Wir bringen Sie am 18.Tag direkt zu Ihrem gewählten Hotel an der Küste oder auf eine der vorgelagerten Inseln. Die nicht genutzte Nacht in Playa del Carmen wird verrechnet.

  • 19.Tag: Rückreise ab Cancún   

    Mit dem Transfer zum Flughafen endet eine sicher unvergessliche Reise.

Leistungen

  • Eingeschlossene Leistungen
    • Übernachtungen in den erwähnten Hotels/Lodges
    • Tägliches Frühstück sowie
      M=Mittagessen, A=Abendessen
    • Rundreise mit deutschsprechender Reiseleitung
    • Sicherungsschein gemäß Reisegesetz

    Nicht im Preis eingeschlossen

    • Flüge
    • Nicht erwähnte Mahlzeiten und sonstige Leistungen
    • Reiseversicherungen
    • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Hinweise zu den Flügen

    Bei dieser Reise sind keine internationalen Flüge eingeschlossen, Anreise in eigener Regie oder zusätzlich über uns.

    Ihr Flug zur Reise - bei uns mit der Fluggesellschaft Ihrer Wahl, ab allen Flughäfen und zu den besten Preisen. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für Flüge ab allen deutschen und europäischen Flughäfen. Wir haben Zugriff auf alle Sondertarife - auch auf spezielle Veranstalterkonditionen - und können Ihnen daher den für Sie am besten geeigneten Flug zu tagesaktuellen Preisen anbieten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, unser Angebot folgt schnellstmöglich.

  • Ihre Hotels bei dieser Reise

    Sie wohnen während dieser Rundreise in gut gelegenen, empfehlenswerten Hotels der Mittelklasse (meist 3*, zum Teil 4*).

    Eingeschlossene Hotels

    • Mexiko Stadt, Hotel Best Western Majestic
    • Puebla, Hotel Colonial
    • Oaxaca, Casa Conzatti
    • Tehuantepec, Hotel Calli
    • San Cristobal, Hotel Ciudad Real
    • Palenque, Villas Kin Ha (ab 2019 Hotel Aldea)
    • Chicanna, Eco Village Chicanna
    • Campeche, Hotel Plaza Campeche
    • Valladolid, Ecotel Quinta Regia
    • Playa del Carmen, Posada Sian Ka’an

    Alle Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit/Änderung.

  • Wichtige Hinweise zu Ihren Transfers und Ausflügen

    Die Rundreise findet in einer kleinen Gruppe mit deutschsprechender Reiseleitung statt.

    • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
    • Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

    Bei der Privatvariante sind Sie mit Ihrem privaten, deutschsprechenden Reiseleiter unterwegs.

    Ihre persönliche Gruppenreise: Gerne organisieren wir diese - oder ähnliche Reisen - auch für kleinere und größere Gruppen zu Ihrem Wunschtermin. Auf Anfrage erhalten Sie ein entsprechendes Angebot.

Preise

Hier finden Sie unsere aktuelle Preisliste. Abhängig von Teilnehmerzahl, Reiseart, Buchung inkl. Flug/ohne Flug und Hotelkategorie (sofern diese Optionen bestehen) haben wir für Sie mehrere Varianten kalkuliert.

 PDF-Preisliste ansehen | drucken

Verlängerungen & Ausflüge

  • Zusatztage nach Wunsch   

    Für diese Reise empfehlen wir Ihnen keine speziellen Verlängerungsprogramme. Falls Sie über mehr Zeit verfügen und die Reise noch ausdehnen möchten, so planen wir für Sie passende Zusatztage/Programme nach Wunsch mit ein und machen Ihnen ein entsprechendes Angebot. Bitte fragen Sie uns, wir beraten Sie hierzu gerne.

R+V Versicherungen

Ihre Reise und der Reisepreis sind zu 100% abgesichert.
Mit uns reisen Sie sicher hin und auch wieder zurück. Garantiert.