Bolivianerinnen vor dem Titicacasee

Höhepunkte der Anden

Eine individuelle Rundreise durch Bolivien, Peru und Kolumbien

Eine Reise der Superlative. Innerhalb von zwei Wochen lernen Sie vier Länder Südamerikas kennen. Bolivien, Peru und Kolumbien verbindet nicht nur eine gemeinsame Geschichte, sondern auch die längste Bergkette der Erde: die Anden. Sie erleben eine atemberaubende Vielfalt, die weit über spektakuläre Berglandschaften hinausgeht.

Höhepunkte der Anden  

Individuelle Rundreise durch Bolivien, Peru und Kolumbien
Preis pro Person ab € 3.213,- / CHF 3.663,- (zzgl. Flug ab Europa)
16 Tage ab Santa Cruz bis Cartagena (mit Ver. bis 22 Tage)


Inklusive Santana-Flexibilität

  • Reisebeginn täglich möglich
  • Ausflüge auf Gruppen- oder Privatbasis buchbar
  • Zwei Hotelkategorien zur Auswahl
  • Reise auch mit Flügen buchbar

Höhepunkte

  • Titicaca-See mit Sonneninsel
  • Cuzco und Machu Picchu
  • Cartagena
  • Reiseabschluss in der Karibik

Empfohlene Verlängerungen

  • Quito
  • Bogotá

Ihre Reise - Höhepunkte der Anden

Sie landen im bolivianischen Santa Cruz und beginnen Ihre Reise im tropischen Tiefland dieses südamerikanischen Landes. Die gewaltige Bergkette der Anden ist jedoch schon in Sichtweite.

Schon am nächsten Tag geht es dann auch zügig in die Höhe. Mit Sucre erwartet Sie ein Kleinod altspanischer Kolonialkunst – sie gilt vielen als schönste Stadt Boliviens. Besonders nachts, wenn die Sonne untergegangen ist, wird es Ihnen auffallen: es wird schlagartig kalt. Kein Wunder, Sie befinden sich bereits auf 2.800m Höhe! Auch in La Paz, Ihrem nächsten Stopp auf knapp 4.000m Höhe, könnten Sie die meiste Zeit des Jahres tagsüber im T-Shirt spazieren gehen - wenn da nicht die intensive Höhensonne wäre.

Von La Paz aus geht es weiter nach Peru. Genau auf der Grenze liegt der höchstgelegene schiffbare See der Welt, der Titicaca-See. Noch auf der bolivianischen Seite besuchen Sie den Ort Copacabana und die Sonneninsel. Hier erfahren Sie vom Ursprung der Inka-Kultur, die zu ihrer Blütezeit große Teile Boliviens, Perus, Ecuadors und auch Kolumbiens beherrschte.

Als Zentrum ihres Reiches ist die Stadt Cuzco heute auch Ausgangspunkt für den Besuch eine der bekanntesten Attraktionen des Kontinents: Machu Picchu. Die sagenumwobene Ruinenstadt bildet die perfekte Kombination aus spektakulärem Anden-Panorama und einzigartigem Kulturerbe. Gewiss ein Höhepunkt der Reise aber längst nicht der höchste Punkt!

In Ecuador haben Sie die Chance einen der höchsten aktiven Vulkane der Erde zu bewandern. Auch wenn die Zeit für den Gipfel nicht reichen wird, die wunderschöne Berglandschaft wird Ihnen den Atem verschlagen.

Nach so vielen Reisetagen und Höhenpunkten möchten Sie sicherlich auch noch entspannen. Wo könnte dies besser gelingen als auf einer kleinen Karibikinsel? Vom kolumbianischen Cartagena aus geht es per Boot auf die Insel Mucura. Die ganzjährig warmen Wassertemperaturen laden zum Baden und Schnorcheln ein. Am Abend an der Cocktailbar kommt Ihnen dann vielleicht der Gedanke: können wir den Urlaub vielleicht verlängern?

Aufgrund der Vielzahl der Möglichkeiten bieten wir bei dieser Rundreise keine festen Verlängerungen, machen Ihnen auf Anfrage aber sehr gerne ein individuelles Angebot. Hier nur ein paar Ideen in Kurzform: die Salzwüste Salar de Uyuni in Bolivien, der Gocta Wasserfall in Nordperu, die Zugfahrt um die „Teufelsnase“ in Ecuador, Galápagos oder auch das Kaffeedreieck in Kolumbien.

Reiseverlauf

  • 01.Tag: Ankunft in Santa Cruz, Stadtbesichtigung   

    Sie werden am Flughafen erwartet und in Ihr zentral gelegenes Hotel gefahren. Am Nachmittag entdecken Sie während einer etwa dreistündigen Stadtrundfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der größten und modernsten Stadt Boliviens, die im tropischen Tiefland liegt. Unter anderem besuchen Sie den überregional bekannten Zoo mit seltenen und vom Aussterben bedrohten Tierarten aus allen Teilen des Landes. Außerdem auf dem Programm steht die Basilica Menor de San Lorenzo, das Museum der Kathedrale und der Markt La Reboca, auf dem die Produkte der einheimischen Wirtschaft angeboten werden.

  • 02.Tag: Santa Cruz - Sucre, Stadtbesichtigung   

    Sie fliegen im Laufe des Vormittags nach Sucre, der offiziellen Hauptstadt Boliviens. Auf einer Höhe von 2.800 m gelegen, eignet sich der Ort auch bestens zur Akklimatisierung vor der Weiterreise in die noch höher gelegenen Gebiete dieser Reise. Am Nachmittag zeigt Ihnen Ihr Guide während einer Stadtführung die Schönheiten der altspanischen Kolonialstadt, heute UNESCO Weltkulturerbe. Sehenswerte Kirchen, Paläste und andere historische Gebäude gibt es inmitten der malerischen Altstadt rund um die Kathedrale sehr viele. Sie besuchen unter anderem die Casa de la Libertad, wo Boliviens Unabhängigkeitserklärung unterschrieben wurde, das Franziskanerkloster La Recoleta und das Museum „ASUR“, das die Vielfalt der traditionell aus Lama- und Alpakawolle gewebten Textilien aus dem Andenraum präsentiert.

  • 03.Tag: Sucre   

    Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung um sich in angenehmer Umgebung weiter zu akklimatisieren. Sie könnten die Zeit z. B. mit einem gemütlichen Bummel durch die schönste Stadt Boliviens, die auch als „Weiße Stadt“ bekannt ist, verbringen und bei einem Kaffee auf der Plaza die Leute beobachten. Für alle, die noch etwas mehr entdecken wollen, können wir auf Wunsch auch einen optionalen Ausflug, siehe „Verlängerungen & Ausflüge“ anbieten. Zweite Übernachtung in Sucre.

  • 04.Tag: Sucre - La Paz, Stadtbesichtigung   

    Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen nach La Paz. Dort werden Sie erwartet und in ein zentral gelegenes Hotel gefahren.

    Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die höchstgelegene Großstadt der Welt. Der Besuch schließt das koloniale Herz um die Plaza Murillo sowie zahlreiche der bunten und lebhaften indianischen Straßenmärkte mit ein. Auf dem bekanntesten, dem "Hexenmarkt", gibt es magischen Zauber für jeden nur denkbaren Anlass zu kaufen. Außerdem besuchen Sie das "Mondtal", eine bizarre, durch Erosion entstandene Landschaft aus Canyons und eigenartig geformten Spitzen.

    Hinweis/Tipp: Möchten Sie La Paz auf eine etwas andere Art kennen lernen? Gerne planen wir für Sie (preisgleich) eine Stadtbesichtigung, die von einem Schuhputzer geführt wird ein – er zeigt Ihnen „sein persönliches“ La Paz. Er holt Sie vom Hotel ab und Sie besuchen zu Fuß den Friedhof, einige der lokalen Märkte wo die Einheimischen einkaufen und den Plaza San Pedro mit dem gleichnamigen Gefängnis. Anschließend fahren Sie mit der Gondel (dem „Teleférico) in den höher gelegenen Stadtteil El Alto, wo Sie ein Panoramablick über die Stadt erwarrtet. Diese besondere Tour wird spanischsprachig geführt, aber zusätzlich von einem englisch sprechenden Mitarbeiter unserer Agentur begleitet. Bitte bei Buchung angeben ob gewünscht.

  • 05.Tag: La Paz - Copacabana - Sonneninsel   

    Fahrt zum kleinen Wallfahrtsort Copacabana, sehr schön am Titicaca-See gelegen. Dort bleibt Zeit, die Kirche mit der berühmten Statue der "schwarzen Madonna" zu besuchen, und zu einem Bummel durch den Ort inklusive Mittagessen. Anschließend etwa einstündige Bootsfahrt auf die Sonneninsel, die Geburtsstätte des Inkareichs. Zunächst besuchen Sie die Inkaruinen von Pilkokaina und wandern dann (ca. 1 Stunde) zur wunderschön gelegenen Ecolodge La Estancia, wo Sie heute übernachten (M, A).

  • 06.Tag: Sonneninsel   

    Bei gutem Wetter sollten Sie heute sehr früh aufstehen, um einen unvergesslichen Sonnenaufgang zu erleben. Nach dem Frühstück Bootsfahrt zum Nordteil der Insel, wo Sie die Inkaruinen von La Chincana besuchen. Spaziergang nach Challapampa, wo das Boot auf Sie wartet und nach Challa bringt. Dort Besichtigung des örtlichen Museums und anschließend Wanderung (teilweise bergauf) zur Ecolodge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, genießen Sie diesen besonderen Ort. (M,A).

  • 07.Tag: Sonneninsel - Mondinsel - Puno (Peru)   

    Nach dem Frühstück kurze Wanderung durch das Dorf Yumani im “Garten der Inkas”. Von dort Fahrt mit dem Boot zur Mondinsel, wo Sie die Inak Uyu Ruinenstätte besichtigen. Zurück geht es nach Copacabana und weiter über die peruanische Grenze nach Puno, wo Sie in einem Hotel direkt am See übernachten. (M).

  • 08. Tag: Puno - Cuzco   

    Sie fahren per Bus durch die schier unendlichen Weiten des 4.000m hohen Altiplano, einer gewaltigen Andenhochfläche, die sich bis nach Bolivien hinein erstreckt. Die beeindruckende Busfahrt wird unter anderem durch einen Halt in Andahuaylillas unterbrochen. Die Kirche San Pedro in diesem verträumten Indianerdorf trägt aufgrund ihrer verschwenderischen Ausstattung nicht umsonst den Beinamen „Sixtinische Kapelle der Anden“. Auf den Ländereien der La Raya Farm werden Sie Herden von Lamas und Vicunas sehen und an klaren Tagen spiegeln sich die Andengipfel im glasklaren Wasser des Wacarpay-Sees. Nach dem Mittagessen bei Sicuani fahren Sie weiter nach Raqchi. Dieser Ort am Fuße des Quimsachata-Vulkans überrascht mit einem Tempel für den Gott Viracocha. Untypisch sind die bis zu 12m hohen Mauern und Säulen, aber auch die ungenaue Verarbeitung mit Lehm und Mörtel. Der letzte Aufenthalt ist im Dorf Pukara, um den beeindruckenden Kalasasaya Tempel zu besuchen, ein Relikt der ehemaligen Pucara-Kultur. Cuzco erreichen Sie am späten Nachmittag und werden dort zweimal übernachten (M).

  • 09.Tag: Cuzco, Stadtbesichtigung   

    Heute lernen Sie die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches, das auf etwa 3.500m Höhe gelegene Cuzco und seine Umgebung kennen. Sie unternehmen eine Stadtbesichtigung zu der auch der Besuch der imposanten Kathedrale an der Plaza de Armas sowie eine Führung durch den Inka-Tempel Koricancha gehören, auf dessen Ruinen die Klosterkirche Santo Domingo erbaut wurde. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung.

  • 10.Tag: Cuzco – Machu Picchu - Ollantaytambo   

    Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst nach Ollantaytambo und von hier aus weiter zu den atemberaubenden Ruinen von Machu Picchu. Bereits die Zugfahrt nach Aguas Calientes wird Sie begeistern, sie führt durch eine spektakuläre Berglandschaft. In Aguas Calientes steigen Sie in einen Bus um, der Sie bis zum Eingang der erst 1911 entdeckten weltberühmten Ruinenstätte Machu Picchu bringt. Nach der ausführlichen Besichtigung fahren Sie nach Aguas Calientes zurück, wo Sie am Abend erneut den Zug besteigen und zurück nach Ollantaytambo fahren. Übernachtung in Ollantaytambo.

  • 11.Tag: Ollantaytambo - Cuzco   

    Sie werden im Laufe des Tages in Ollantaytambo abgeholt und zum Hotel in Cuzco gebracht. Rest des Tages zur freien Verfügung.

    Hinweis/Tipp: Bitte teilen Sie uns bei Buchung mit, für wann Sie Ihren Transfer zurück nach Cuzco wünschen. Je nachdem ob Sie am Vormittag noch das Inka-Fort in Ollantaytambo oder lieber mehr Zeit in Cuzco verbringen wollen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen optional und gegen Aufpreis (auf Anfrage) auch einen Zwischenstopp in Pisac ein.

  • 12.Tag: Cuzco – Cartagena de las Indias (Kolumbien)   

    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. Mit dem Weiterflug nach Cartagena verlassen Sie nicht nur Peru sondern auch die Anden. Die zweitälteste Stadt Kolumbiens wird aufgrund ihrer Lage direkt an der Küste und dem wunderschönen historischen Zentrum auch „koloniale Perle der Karibik“ genannt. Sie werden am Flughafen bereits erwartet und zu Ihrem Hotel in der Altstadt gebracht, wo Sie die nächsten Tage verbringen.

    Empfohlene Verlängerung: Quito
    Von Cuzco aus fliegen Sie in die Hauptstadt Ecuadors nach Quito, wo Sie die strahlend schöne historische Altstadt sowie den Cotopaxi NP mit dem gleichnamigen Vulkan besuchen (siehe „Verlängerungen & Ausflüge“).

    Empfohlene Verlängerung: Bogotá
    Von Cuzco aus fliegen Sie in die Hauptstadt Kolumbiens, wo Sie das historische Zentrum und die nahe gelegene unterirdische Salzkathedrale Zipaquirá erkunden (siehe „Verlängerungen & Ausflüge“).

  • 13.Tag: Cartagena, Stadtbesichtigung   

    Nach einem Frühstück in den warmen Tropen lernen Sie die Geheimnisse und Schätze Cartagenas kennen. Die koloniale Altstadt, die von einer insgesamt 11km langen Befestigungsanlage umgeben ist, bietet unzählige historische Bauten. Von der beeindruckenden Festung San Felipe, sie liegt auf einem Hügel vor der Altstadt,

    haben Sie einen großartigen Blick auf die Stadt und das karibische Meer. Ebenso vom "Convento de la Popa", einem Konvent der augustinischen Bettelmönche, der 1607 gegründet und 1986 von Papst Johannes Paul II. besucht wurde. Der restliche Tag bleibt Ihnen zur freien Verfügung. Besonders abends, wenn eine Brise vom karibischen Meer kommt, der Verkehr abnimmt und das Klappern der Pferdehufe durch die Gassen hallt, ist die Stimmung am besten.

    Hinweis: Bei Buchung der Reiseart „Gruppe“ findet die Stadtbesichtigung erst am Nachmittag statt, Sie haben dann den Vormittag zur freien Verfügung.

  • 14.Tag: Cartagena – Isla Mucura   

    Am heutigen Tag werden sie morgens im Hotel abgeholt und zum Bootshafen von Cartagena gebracht. Vormittags legt ihr Schnellboot zur Insel Mucura im San Bernardo Archipel ab, die Sie nach circa 2h Fahrt erreichen. Hier verbringen Sie die nächsten zwei Tage in einem gemütlichen Badehotel. (A)

  • 15.Tag: Badeaufenthalt Isla Mucura, Hotel Punta Faro   

    Heute ist relaxen angesagt. Die weitläufige Anlage des kleinen Hotels bedeckt einen Großteil der winzigen Karibikinsel. Vom Hotel werden verschiedene (kostenpflichtige) Aktivitäten angeboten, wie z.B. auch Schnorchelausflüge. Zweite Übernachtung. (M, A)

  • 16.Tag: Rückreise ab Cartagena   

    Nach dem Frühstück Rückfahrt mit dem Boot von der Insel Mucura nach Cartagena. Nach der Ankunft im Bootshafen werden Sie direkt zum Flughafen gebracht, rechtzeitig zu Ihrem Rückflug nach Europa.

Leistungen

  • Eingeschlossene Leistungen
    • Nationale Flüge
    • Übernachtungen in den erwähnten oder gleichwertigen Hotels/Lodges
    • Tägliches Frühstück bei der Rundreise sowie
      M=Mittagessen, A=Abendessen
    • Alle Transfers
    • Ausflüge wie gewählt mit deutsch- oder englischsprechender Reiseleitung
    • Sicherungsschein gemäß Reisegesetz

    Nicht im Preis eingeschlossen

    • Internationale Flüge
    • Nicht erwähnte Mahlzeiten und sonstige Leistungen
    • Reiseversicherungen
    • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Hinweise zu den Flügen

    Bei dieser Reise sind alle notwendigen Flüge innerhalb Lateinamerikas mit eingeplant. Flüge ab/bis Europa sind nicht im Preis eingeschlossen. Anreise in eigener Regie oder zusätzlich über uns.

    Ihr Flug zur Reise - bei uns mit der Fluggesellschaft Ihrer Wahl und ab vielen deutschen oder europäischen Flughäfen. Wir haben Zugriff auf viele Sondertarife - auch auf spezielle Veranstalterkonditionen - und können Ihnen daher den für Sie am besten geeigneten Flug zu tagesaktuellen Preisen anbieten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, unser Angebot folgt schnellstmöglich.

  • Ihre Hotels bei dieser Reise

    Bei dieser Reise können Sie aus zwei unterschiedlichen Hotelkategorien wählen:

    • Bei den Hotels der Kategorie "Standard" (STD) handelt es sich meist um Häuser der einfachen Mittelklasse (2* bis 3*), wo möglich klein, persönlich geführt und gut gelegen.
    • Bei der Hotelkategorie "Superior" (SUP) wohnen Sie - wo verfügbar - in besonders empfehlenswerten und komfortablen Hotels/Lodges der gehobenen Mittelklasse (3* bis 4*).

    Eingeschlossene Hotels (in Klammern Hotels „Superior“)

    • Santa Cruz, Hotel LP Santa Cruz (Senses Boutique Hotel)
    • Sucre, Hostal De Su Merced (Mi Pueblo Samary Boutique)
    • La Paz, Hostal Naira (Hotel La Casona)
    • Sonneninsel, Ecolodge La Estancia (gleiches Hotel)
    • Puno, Hotel Eco Inn (Casa Andina Premium Puno)
    • Cuzco, Hotel Munay Wasi (Novotel Cusco)
    • Ollantaytambo, Tunupa Lodge (Pakaritampu)
    • Cartagena, Hotel 3 Banderas (Hotel Alfiz)
    • Isla Mucura, Hotel Punta Faro (gleiches Hotel*)

    * Hochwertigere Zimmerkategorie

    Bei den Verlängerungen

    • Quito, Hotel Vieja Cuba (Hotel Patio Andaluz)
    • Bogotá, Hotel Muisca (Hotel de la Opera)

    Alle Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit/Änderung.

  • Wichtige Hinweise zu Ihren Transfers und Ausflügen

    Bei dieser Reise werden Sie von wechselnder, lokaler Reiseleitung betreut. Bei den eingeschlossenen Ausflügen können Sie wie folgt wählen:

    Individualreise "Gruppe": Preis pro Person mit Ausflügen im Bus mit internationalem Teilnehmerkreis mit englisch- bzw. zum Teil zweisprachiger Reiseleitung (englisch und spanisch). Ideal für alle, die terminlich flexibel und preiswerter reisen möchten. Wo möglich, haben wir Ausflüge in kleinen Gruppen für Sie eingeplant.

    Individualreise "Privat": Preis pro Person mit Ausflügen im speziell für Sie organisierten Privatwagen mit deutsch- bzw. englischsprachiger Leitung. Ideal für alle, die flexibel planen möchten und auf eine möglichst persönliche Betreuung vor Ort Wert legen.

    Beim Besuch Machu Picchu werden Sie englischsprachig betreut. Auf Wunsch kann hier gegen Aufpreis ein deutschsprechender Reiseleiter eingeplant werden, bitte fragen Sie uns.

    Folgende Ausflüge werden auf Privatbasis durchgeführt, auch bei der Reiseart „Gruppe“:

    • Stadtbesichtigungen Santa Cruz, Sucre und La Paz (Bolivien)

    Bei der Verlängerung Quito:
    Die Ausflüge in Quito werden je nach Wahl entweder in der Gruppe mit englischsprechenden oder auf Privatbasis mit deutschsprechender Reiseleitung durchgeführt.

    Bei der Verlängerung Bogotá:
    Die Ausflüge in Bogotá auf Privatbasis mit deutschsprechender Reiseleitung durchgeführt.

    Bei den fakultativen Ausflügen:
    Der Ausflug „Inkapfad und Maragua“ wird immer auf Privatbasis mit englischsprechender Reiseleitung durchgeführt.

    Sie werden durchgehend von unseren lokalen Partneragenturen in Bolivien, Peru, Ecuador und Kolumbien betreut, die für Sie alle gebuchten Leistungen koordinieren.

    Diese Reiseart bieten wir seit vielen Jahren erfolgreich an - sie bieten ein Maximum an Flexibilität, ohne dass Sie auf Betreuung oder Reiseleitung vor Ort verzichten müssen.

    Ihre persönliche Gruppenreise: Gerne organisieren wir diese - oder ähnliche Reisen - auch für kleinere und größere Gruppen zu Ihrem Wunschtermin. Auf Anfrage erhalten Sie ein entsprechendes Angebot.

  • Weitere wichtige Hinweise zu Ihrer Reise

    Derzeit gelten die Amazonasgebiete in Peru und Ecuador sowie bestimmte Gebiete Boliviens und Kolumbiens unterhalb von 2.300m sowie deren gesamte Amazonasregionen als Gelbfieber-Endemiegebiete, für deren Besuch eine Gelbfieberimpfung empfohlen ist. Bei der Einreise nach Peru und Kolumbien wird kein Impfnachweis verlangt. Bei der Einreise nach Bolivien und Ecuador wird nach derzeitigem Stand (Oktober 2017) von allen Reisenden, die älter als zwölf Monate sind, die Vorlage eines Gelbfieber-Impfzertifikats in folgenden Fällen verlangt:

    • Einreise aus einem Gelbfieber-Endemieland (z. B. Peru)
    • Einreise in Gelbfieber-Endemiegebiete in Bolivien (z. B. Amazonas) (dies gilt nicht für Ecuador)

    Wir empfehlen Ihnen, sich bezüglich Gelbfieber-Endemiegebiete und -Impfung bei Ihrem Hausarzt und/oder dem Tropeninstitut zu erkundigen.

    Seit 2017 müssen Touristen, die Ecuador besuchen, über eine Auslandskrankenversicherung verfügen, die auch Ecuador mit abdeckt. Ein entsprechender Nachweis (Versicherungspolice) wird ab Februar 2018 bei Einreise kontrolliert. Wir empfehlen bei Ihrer Versicherung nach einer spanischen Übersetzung nachzufragen, die gegebenenfalls vor Ort Rückfragen und Zeit sparen kann.

    Da Sie auf der Sonneninsel Ihr Gepäck selbst zur Ecolodge tragen (etwa 45 Minuten zu Fuß), empfehlen wir für diese Tage umzupacken. Ihr Hauptgepäck können Sie in Copacabana deponieren, Ihr Reiseleiter ist Ihnen hierbei gerne behilflich.

    Reisezeit: Aus klimatischen Gründen empfehlen wir die Reise von Mitte März bis Mitte November. In den übrigen Monaten herrscht im Hochgebirge Regenzeit und einzelne Straßen können in dieser Zeit schlecht passierbar sein. Die Tour ist jedoch auch dann (ggf. mit kleinen Änderungen) buchbar. Gerne machen wir Ihnen auch für diesen Zeitraum ein Angebot.

Preise

Hier finden Sie unsere aktuelle Preisliste. Abhängig von Teilnehmerzahl, Reiseart, Buchung inkl. Flug/ohne Flug und Hotelkategorie (sofern diese Optionen bestehen) haben wir für Sie mehrere Varianten kalkuliert.

 PDF-Preisliste ansehen | drucken

Verlängerungen & Ausflüge

  • Fakultative Ausflüge   

    Machen Sie die Reise zu Ihrem persönlichen Erlebnis. Nachfolgend unsere Ausflugsempfehlungen, die Sie bei Interesse noch in Ihr Programm mit aufnehmen können, siehe auch Preise.

    Sucre, Ganztagesausflug Inkapfad und Maragua
    Allen, die eine gemütliche Wanderung suchen, empfehlen wir diesen schönen Ausflug. Sie werden zunächst nach Chataquilla gebracht und wandern circa 2-3h auf einem alten Inkapfad bergab nach Chaunaca. Hier wartet bereits das Auto auf Sie, das Sie zum hübschen Städtchen Maragua bringt. Nach der Besichtigung fahren Sie wieder zurück nach Sucre. (M)

  • Verlängerungsprogramm Quito   

    Dieses Programm verlängert Ihre Reise um 3 Tage.

    12.Tag: Cuzco – Quito (Ecuador)
    Heute am frühen Morgen verlassen Sie Peru und reisen weiter nach Quito, der Hauptstadt Ecuadors. Dort Begrüßung und Transfer zum gewählten Hotel. Bei Buchung der “Standardhotels” übernachten Sie im quirligen Stadtviertel Mariscal, bei Buchung der “Superiorkategorie” direkt in der historischen Altstadt. Der Rest des Tages steht Ihnen für erste Erkundigungen zur freien Verfügung.

    13.Tag: Quito, Stadtbesichtigung
    Die Hauptstadt Ecuadors liegt auf 2.850 m Höhe am Fuße des Vulkans Pichincha, eingebettet in ein grünes Andental. Quito, eine der ältesten Städte Südamerikas, ist zugleich eine der wenigen Städte, die zahlreiche Baudenkmäler und unermessliche Kunstschätze der spanischen Kolonialzeit bewahren konnte. Die Altstadt wurde von der UNESCO 1978 zum Weltkulturerbe erklärt. Sie unternehmen einen ausführlichen Rundgang durch das koloniale Zentrum und besichtigen die bedeutendsten Bauwerke und Plätze. Zum Abschluss fahren Sie auf den Aussichtshügel Panecillo und genießen einen überwältigenden Blick über die Stadt und die zum Teil schneebedeckten Vulkane. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

    14.Tag: Quito, Ausflug Cotopaxi NP und Indiomarkt
    Fahrt entlang der Panamerikanischen Schnellstraβe, bekannt als die „Straße der Vulkane“, zum höchsten aktiven Vulkan der Welt, dem Cotopaxi (5.897 m). Nachdem Sie den Eingang des Cotopaxi National Parks erreicht haben, fahren Sie durch einen Pinienwald zum Limpiopungo See, der auf 3.800m über dem Meeresspiegel an den Hängen des faszinierenden Cotopaxi Vulkans liegt. Wenn es die Wetterlage erlaubt, werden Sie weiter hinauf bis zum Parkplatz auf 4.500m Höhe fahren, um von dort aus, bei Interesse, zur Berghütte in 4.800m Höhe zu wandern. Anschlieβend werden Sie einen farbenprächtigen Indiomarkt in der Region besuchen. Danach Rückfahrt nach Quito, wo Sie ein letztes Mal übernachten.

    15.Tag: Cuzco – Cartagena de las Indias (Kolumbien)
    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Cartagena. Dort Weiterreise laut Programm.

  • Verlängerungsprogramm Bogotá   

    Dieses Programm verlängert Ihre Reise um 3 Tage.

    12.Tag: Cuzco – Bogotá (Kolumbien)
    Heute am frühen Morgen verlassen Sie Peru und reisen weiter nach Bogotá, der Hauptstadt Kolumbiens. Dort Begrüßung und Transfer zum gewählten Hotel in der kolonialen Altstadt, wo insgesamt drei Übernachtungen vorgesehen sind.

    13.Tag: Bogotá, Stadtbesichtigung
    Besichtigung der kolumbianischen Hauptstadt mit dem Besuch des „Plaza de Bolivar“, den umliegenden Regierungsgebäuden, der Altstadt „La Candelaria“, der Kirche „San Francisco“, des Goldmuseums „Museo de Oro“ (montags geschlossen) und einer Seilbahnfahrt auf den Berg Monserrate. Rest des Tages zur freien Verfügung.

    14.Tag: Bogotá, Ausflug Zipaquirá
    Fahrt aus Bogotá heraus in Richtung Norden durch ländliche Gebiete bis in das ca. 50 km entfernte Zipaquirá. Ausführliche Besichtigung der auf der Welt einmaligen Salzkathedrale, die erst im Dezember 1995 neu eröffnet wurde. Sie liegt in einer Tiefe von über 120 m und wurde im Inneren eines Salzbergwerkes ausgehoben. Im Anschluss findet eine Besichtigung des sehr schönen Zentralplatzes von Zipaquirá statt. Am frühen Nachmittag sind Sie wieder zurück in Ihrem Hotel.

    15.Tag: Bogotá - Cartagena de las Indias
    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Cartagena. Dort Weiterreise laut Programm.

R+V Versicherungen

Ihre Reise und der Reisepreis sind zu 100% abgesichert.
Mit uns reisen Sie sicher hin und auch wieder zurück. Garantiert.